Katzen & Futter

Wie behandelt man blutigen Stuhl bei Katzen zu Hause?

Blutiger Stuhl bei Katzen ist ein Grund zur Sorge. Dies kann ein Zeichen für eine Reihe von medizinischen Problemen sein, daher ist es wichtig, mit Ihrer Katze zum Tierarzt zu gehen. Bevor Sie dies tun, sollten Sie eine Liste der Symptome haben, die Sie bemerkt haben, die Ihrem Tierarzt helfen, eine schlüssige Diagnose zu stellen. Darüber hinaus wird die Kenntnis der besten Methode zur Behandlung dieser Symptome und zur Heilung der zugrunde liegenden Ursache verhindern, dass Ihre Katze diese Erkrankung in Zukunft ertragen muss. In diesem Artikel erfahren Sie mehr über die Symptome, Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten von Blut im Katzenstuhl und wie Sie Ihrer Katze helfen können.

Symptome von blutigem Durchfall bei Katzen und Blut im Stuhl

Abgesehen von Blut im Stuhl oder Durchfall Ihrer Katze können Sie auch eines oder mehrere der folgenden Symptome bemerken. Da es für Ihren Tierarzt hilfreich ist, diese Symptome zu notieren, sollten Sie sie unbedingt aufschreiben:

  • Plötzlicher Gewichtsverlust
  • Übermäßiges Trinken von Wasser
  • Appetitverlust
  • Häufiger Stuhlgang (mehr als üblich)
  • Abnahme der Aktivität, Lethargie
  • Anstrengung oder Schmerzen beim Stuhlgang

Ursachen von blutigem Durchfall bei Katzen

Die Ursachen für Blut bei Durchfall können eine oder mehrere der folgenden sein:

  • Bakterielle Infektion
  • Darmentzündung oder Kolitis
  • Parasiten
  • Einnahme von Haushaltsgiften oder Nahrungsmitteln, die allergische Reaktionen hervorrufen
  • Antibiotika

Behandlung von katzenartigem Blutstuhl

Da Blut im Durchfall oder Stuhl auf Verdauungsprobleme hinweisen kann, sollten Sie Ihrer Katze hochwertiges Futter geben. Viele Tierbesitzer verstehen nicht, dass Katzenfutter in Dosen und Trockenfutter verarbeitete Lebensmittel sind. Einige dieser Lebensmittel enthalten Farbstoffe, Füllstoffe, Zusatzstoffe und Konservierungsstoffe. Diese sind für Ihre Katze nicht gesund. Füttern Sie Ihrer Katze natürliches, ballaststoffreiches, fettarmes und hochwertiges Protein. Geben Sie Ihrer Katze keine Tischabfälle.

Wenn Ihre Katze Würmer hat, verwenden Sie ein Entwurmungsmittel, um sie loszuwerden, aber informieren Sie sich, bevor Sie die Verwendung anderer Medikamente oder Medikamente in Betracht ziehen. Eine der Ursachen für blutigen Durchfall bei Katzen sind Antibiotika, daher ist ihre Verabreichung zur Behandlung eines von ihnen verursachten Symptoms offensichtlich keine kluge Vorgehensweise. Antibiotika haben Nebenwirkungen und unterdrücken die Symptome, heilen aber nicht das Problem. Aus diesem Grund wenden sich Tierbesitzer auf der ganzen Welt an homöopathische Mittel, um Probleme im Dickdarm und in den Harnwegen zu behandeln und zu verhindern.

Diese Mittel enthalten Inhaltsstoffe, die so effektiv wie Antibiotika wirken, aber keine Nebenwirkungen haben. Sie wirken auf zellulärer Ebene, um Symptome wie . zu heilen katzenartiger blutiger stuhl und die Bedingungen, die dazu geführt haben. Sie stärken die Immunität Ihrer Katze und da sie sanft und erschwinglich sind, können sie täglich verwendet werden, um ein Wiederauftreten von Problemen zu verhindern. Und das Beste daran: Sie sind praktisch: Sie streuen sie einfach über das Futter Ihrer Katze oder geben Ihrer Katze ein paar Granulate ins Maul.

Da nicht alle natürlichen Heilmittel gleich sind, sollten Sie unbedingt recherchieren. Suchen Sie nach Heilmitteln, die bewährte Inhaltsstoffe wie Berberis, Cantharis und Uva Ursi enthalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"