Hund & Gesundheit

Westie-Welpen zu verkaufen – 7 wichtige Fragen, die Sie Ihrem West Highland Terrier-Züchter stellen sollten

Nehmen wir an, Sie haben sich für die Rasse entschieden, die Sie möchten, nämlich einen niedlichen Westie-Welpen zum Verkauf. Der nächste Schritt ist die Suche nach einem verantwortungsvollen Züchter. Sie können dies auf der Website des Elternclubs oder sogar bei einer Westie-Show tun. Lokale Züchterempfehlungsbeauftragte des Clubs können Ihnen möglicherweise dabei helfen, einen Züchter in Ihrer Nähe zu finden. Finden Sie heraus, ob sie AKC-registriert sind oder welche Vereinigung für Ihr Land relevant ist.

Verantwortungsbewusste Züchter züchten immer, um die Gesundheit der Rasse zu verbessern, und nicht nur, um ein Produkt für den Wiederverkauf zu schaffen. Sie kennen ihren Bestand, studieren Stammbäume und führen umfangreiche Gesundheitsuntersuchungen durch. Sie beantworten gerne Ihre Fragen und helfen Ihnen mit vielen Ratschlägen und nützlichen Informationen.

Sie sollten die Einrichtungen, in denen der Welpe oder die Welpen aufgewachsen sind, persönlich besuchen, da dies eine Rolle für die zukünftige Gesundheit und Persönlichkeit Ihres Westie spielt. Sie sollten auch mindestens einen der Elternteile und einige der Wurfgeschwister sehen.

Ein verantwortungsvoller Züchter sollte auch einen Vertrag mit Gesundheitsgarantien und Papieren für die Registrierung Ihres Welpen vorlegen. Züchter von West Highland Terriern gibt es weltweit; aus den USA, Kanada, Großbritannien, Europa, Australien und Neuseeland. Aus Staaten wie Carolina, Kentucky und Tennessee.

Züchter bemühen sich, glückliche und gesunde Welpen zu produzieren, die für die Unterbringung in besonderen, liebevollen Häusern bestimmt sind. Welpen werden in der Regel zweimal tierärztlich untersucht, bevor sie in ein neues Zuhause gebracht werden. Das Fachwissen der Züchter ermöglicht es ihnen, Hauterkrankungen und andere genetische Probleme in ihren Linien zu vermeiden. Sie können Sie auch über die Dos and Don’ts mit Ihrem Westie informieren.

Die schlechteste Wahl beim Kauf eines Westie sind Westie Hopfen oder Händler, da sie meist einen hohen Gewinn anstreben und wenig in die eigentliche Aufzucht und Pflege der Welpen investieren. Vermeiden Sie auch Hinterhofzüchter, deren einziges Ziel es ist, Welpen zu produzieren und sie schnell zu verkaufen.

7 Wichtige FRAGEN, DIE SIE EINEM ZÜCHTER STELLEN SOLLTEN

Um sicherzustellen, dass sie zuverlässig sind, sollten Sie die Züchter fragen

· Über Untersuchungen auf Erbkrankheiten

· Gesundheitsgarantie gegen sie und was diese abdeckt

· Alle Rückerstattungen für einen Welpen, den Sie ausgewählt haben

· Beschaffung eines Welpenpakets und einer Informationsbroschüre

· Das richtige Futter für Ihren Westie

· Abziehen oder Abschneiden der Mäntel von Westies, damit verbundene Kosten und Häufigkeit

· Baden

Ehrliche Züchter werden kein Problem damit haben, Ihre Fragen zu beantworten, aber wenn Sie das Gefühl haben, dass sie versuchen, Ihre Fragen zu vermeiden, danken Sie ihnen für ihre Zeit und schauen Sie sich woanders um. Ein guter Züchter hat Ihnen nichts zu verstecken.

(Haftungsausschluss: Alle auf dieser Website enthaltenen Informationen zu verschiedenen medizinischen, gesundheitlichen und Fitnesszuständen von Westies oder anderen Tieren und deren Behandlungen dienen nur zu Informationszwecken und ersetzen nicht die Beratung durch Ihren eigenen Tierarzt. Sie sollten Verwenden Sie die hierin enthaltenen Informationen nicht zur Diagnose der Gesundheit eines Tieres. Sie sollten immer Ihren eigenen Tierarzt oder Tierarzt konsultieren und überprüfen.)

Ich hoffe, dass Sie den für Sie nützlichen Artikel gefunden haben.

Gute Gesundheit und Glück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"