Hund & Gesundheit

Mopsprobleme: Gesundheitsbedenken, die bei einem Mops zu berücksichtigen sind

Wenn Sie ein neuer Mopsbesitzer sind oder erwägen, Ihrer Familie einen Mops hinzuzufügen, verstehen Sie bitte die Nachteile des Mopsbesitzes. Mops-Gesundheitsprobleme sind ein wichtiger Faktor, den es zu berücksichtigen gilt! Vertrauen Sie mir, ich bin seit über zwei Jahrzehnten Mopsbesitzer und habe Tausende von Dollar für Tierarztrechnungen ausgegeben. Häufige Tierarztbesuche und laufende Arztrechnungen müssen in der Pug-Eigentumsgleichung berücksichtigt werden. Ich versuche nicht, Sie vom Mops-Besitz abzuschrecken, sondern gebe ehrliches Feedback darüber, was Sie erwarten können.

Das Erste, was man über Möpse verstehen muss, ist, dass sie genetisch anfällig für eine Vielzahl schwerwiegender medizinischer Probleme sind. Unsachgemäße Zucht in den letzten Jahren hat zusätzliche genetische Probleme eingeführt, über die man sich Sorgen machen muss. Dies macht die Züchterauswahl zu einer entscheidenden Wahl bei der Entscheidung, wo Sie Ihren Mopswelpen bekommen. Ich empfehle, das zusätzliche Geld auszugeben und bei einem seriösen Züchter zu kaufen. Betrachten Sie es als eine Investition in Ihren zukünftigen Seelenfrieden.

Frühzeitige Präventionsmaßnahmen können sehr dazu beitragen, die Tierarztrechnungen auf ein vernünftiges Maß zu begrenzen. Sobald Sie die frühen Symptomindikatoren verstanden haben, können proaktive Maßnahmen ergriffen werden, um schwerwiegende Komplikationen zu minimieren oder zu vermeiden. Wenn Sie es nicht geschafft haben, Frank the Pug von Men In Black zu klonen, kann Ihr „süßer“ Mops nicht mitteilen, wie er sich fühlt oder was weh tut. Lassen Sie Ihren Mops nicht im Stillen leiden.

Mopsprobleme treten sowohl in externer als auch in interner Form auf. Hier ist eine kurze Liste häufiger Pug-Probleme:

Fußpolster:

Nachdem Sie Ihren Mops draußen spielen lassen, überprüfen Sie immer die Fußballen seiner Pfoten. Obwohl das Material der Fußpolster ziemlich hart ist, kann jeder Schaden Ihrem Mops unerträgliche Schmerzen bereiten. Wenden Sie sich an Ihren Tierarzt, um die richtige medizinische Versorgung zu erhalten, wenn Sie ein beschädigtes Pad finden.

Augeninfektionen

: Möpse sind anfällig für mehrere Infektionen, insbesondere im Auge. Die Wahrscheinlichkeit für Augeninfektionen oder -schäden ist aufgrund ihrer hervorstehenden Augen erhöht. Da ihre Augen freiliegen, können sie kleine Kerben oder Schnitte von Fremdkörpern bekommen.

Ohr-Infektion:

Ein weiteres häufiges Mops-Problem sind Ohrinfektionen. Schwellungen und übermäßiger Ohrenschmalz sind die häufigsten Symptome einer Ohrenentzündung. Häufiges Reinigen der Ohren kann dazu beitragen, das Risiko von Ohrinfektionen zu verringern.

Gelenkprobleme

: Arthritis und Hüftdysplasie sind häufige Probleme für die Mopsrasse. Während es als Mopsbesitzer Jahre dauern kann, bis sich genetische Probleme entwickeln, können Sie Vorsichtsmaßnahmen treffen, indem Sie Ihren Mops nur über einen seriösen Züchter kaufen. Der jüngste Anstieg der Mops-Popularität hat zu einer Zunahme genetischer Probleme durch unsachgemäße Zucht geführt.

Fazit ist, dass einige Probleme vermeidbar sind und andere nicht. Als Mopsbesitzer müssen Sie darauf bedacht sein, frühzeitig vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen, um eine gute Lebensqualität für Ihren Mops zu gewährleisten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"