Hunderassen

Warum sind Pudel beliebt?

Die Popularität der Pudelrasse

Pudel sind eine sehr beliebte Hunderasse. Pudel wurden zur beliebtesten Rasse in Amerika und behaupteten von 1960 bis 1982 die Nummer 1-Position des American Kennel Club. Dies ist eine Regierungszeit von 22 Jahren, die die Nummer 1 der Hunderasse ist, die längste Herrschaft aller Rassen. Seitdem gehören Pudel zu den Top 10 der beliebtesten Rassen in Amerika. Im Jahr 2010 war der Labrador Retriever die beliebteste Hunderasse in Amerika.

Auch in anderen Ländern sind Pudel unter den Top 10 der beliebtesten Hunde.

Ein Grund ist die Wahl der Größe. Die Größe des Pudels reicht von unter 5 Zoll bis über 20 Zoll am Widerrist. Von einem sehr kleinen Spielzeug, das Teetassenpudel genannt wird, bis hin zu einem königlichen Pudel, der ein großer Hund mit einer Größe von über 20 Zoll ist, gibt es eine Pudelgröße, die jedem Geschmack entspricht.

Und Pudel sind schlau.

Sie liegen bei der Intelligenz der Hunderassen an zweiter Stelle, direkt hinter dem Border Collie und vor dem Deutschen Schäferhund. Diese Intelligenz macht Pudel zu einem leicht zu trainierenden Hund. Der Pudel möchte auch trainiert werden, da er gerne neue Tricks lernt und aktiv ist. Pudel sind ein Favorit für Zirkus-Acts und können weltweit bei Tricks gesehen werden.

Es ist sehr wichtig für einen Pudel, Ihnen zu gefallen, und Sie müssen ihm beibringen, was Ihnen an Verhalten und Befehlen gefällt.

Nicht vergießen: Ein Hauptgrund für die Popularität von Pudeloodle

Das Fell eines Pudels besteht aus Haaren, nicht aus Fell.

Haare zu haben bedeutet, dass der Pudel kein Fell verliert. Nicht zu verlieren, kein Fell im ganzen Haus zu hinterlassen, ist ein Hauptgrund dafür, dass Pudel ein sehr beliebtes Haustier geworden sind.

Pelz hat einen natürlichen Zyklus von Wachstum und Haarausfall. Das Fell fällt ständig ab, da sich jeder Follikel an einem anderen Wachstumspunkt befindet.

Haare fallen nicht aus. Das Haar wächst und wächst und muss auf eine angemessene Länge geschnitten werden. Das Fell des Pudels muss gepflegt werden, sonst werden seine Haare sehr verfilzt.

Hypoallergen: Ein weiterer wichtiger Grund für die Popularität von Pudel

Haare zu haben bedeutet auch, dass Menschen mit Allergien normalerweise nicht auf einen Pudel reagieren. Pudel, die hypoallergen sind, ist ein weiterer wichtiger Grund, warum sie zu einem sehr beliebten Haustier geworden sind.

Die wichtigsten Allergene von Hunden sind Hautschuppen und Speichel. Hautschuppen bestehen aus abgestorbenen Hautzellen, die abplatzen, wenn sich die äußere Hautschicht erneuert, ein normaler, fortlaufender Prozess. Während das Haustier sich selbst leckt, wird Speichel abgelagert und trocknet. Wenn das Fell abfällt, gehen die Hautschuppen und der Speichel mit dem Fell.

Katzen verursachen noch mehr allergische Reaktionen als Hunde. Da sich Katzen oft durch Lecken reinigen, bleibt mehr Speichel auf ihrem Fell zurück, das reichlich abfällt. Die Hautschuppen und der Speichel der Katze sind leichter als bei einem Hund und bleiben in der Luft schwebend zu Orten, an denen die Katze noch nicht einmal war.

Ein Hund, der nicht haart, ist für Allergiker leichter zu ertragen, da im ganzen Haus weniger Hautschuppen und Speichel vorhanden sind.

Pudel haben kein Fell, das von Natur aus abfällt, sie haben Haare als Fell. Der Pudel ist einer der einfachsten Hunde für Allergiker. Ihre Haare wachsen und wachsen einfach wie menschliches Haar. Pudel haben Hautschuppen und Speichel und Menschen mit einer hohen Empfindlichkeit können immer noch eine allergische Reaktion haben. Eine sehr allergische Person reagiert innerhalb von 15 Minuten auf eine Katze, wenn sie sich im selben Raum wie eine Katze befindet. Für sehr empfindliche Menschen ist es nicht ratsam, einen Hund oder eine Katze zu haben.

Bei Menschen mit saisonalen Allergien und Pollenallergien verschlimmern Tierhaare und Speichel die allergische Reaktion. Zu den allergischen Reaktionen zählen Niesen, juckende Augen, verstopfte Nasen und ein allgemeines Unwohlsein.

Als Allergiker kann ich seit Jahren ohne allergische Reaktion mit Pudel leben. Ich schlafe mit meinen Pudeln und bekomme keine juckenden Augen, keinen gereizten Hals oder Verstopfung. Der Pudel ist eine ausgezeichnete Wahl für Allergiker, da sie eine sehr geringe Chance haben, eine Reaktion auszulösen.

Gehirne und Schönheit

Pudel sind Gehirne und Schönheit. Sie sind kein schicker Weichling, der so zart ist, dass sie nur sitzen und hübsch aussehen können. Der Pudel ist ein sportlich aktiver Hund, der genetisch dazu veranlagt ist, ein Wasser-Retriever von Geflügel zu sein und bis ins Teenageralter hinein zu leben. Darüber hinaus ist der Pudel ein angenehmer Begleiter, der bereit ist, an jeder Aktivität mit Ihnen teilzunehmen, ist unterhaltsam, überrascht Sie mit seiner Intelligenz, verschüttet nicht, ist hypoallergen und insgesamt ein großartiges Haustier.

Pudel sind meiner Meinung nach die besten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"