Hunderassen

Die besten Hunderassen

Wir haben die besten Hunderassen zum Laufen, Kuscheln, aktive Besitzer, Wohnungen, Katzen, Therapiearbeit, endlose Anbetung und vieles mehr in die engere Wahl gezogen! Wir fragten Gina Dinardo, Executive Secretary des American Kennel Club und Experte für alles, was mit Rassen zu tun hat, um herauszufinden, welche Rassen für eine ganze Reihe von Aktivitäten und Situationen am besten geeignet sind. Lesen Sie weiter, um herauszufinden, welche Hunderassen für alle möglichen Dinge am besten geeignet sind!

#1 Laufen:

Dalmatiner sind stark, aktiv und sportlich. Bekannt für ihre Ausdauer, Schnelligkeit und Intelligenz, hat diese Rasse eine große Ausdauer und kann mit einem schnellen Läufer mithalten.

Der Deutsch Drahthaar ist eine energiegeladene Rasse mit einem wetterbeständigen und wasserabweisenden, drahtigen Fell und ein großartiger Laufpartner, dem Wind und Regen nichts ausmachen.

Der Vizsla ist extrem sportlich und lebt von hartem Training. Eifrig und anmutig, ihre beeindruckende Ausdauer macht sie zu idealen Jogging-Begleitern.

Ursprünglich für die Löwenjagd in Afrika gezüchtet, ist der Rhodesian Ridgeback ein starker, muskulöser und aktiver Hund, der bei angemessener Geschwindigkeit zu großer Ausdauer fähig ist. Ihre natürliche Gangart und ihr innerer Motor machen sie zum perfekten Begleiter für mittellange Läufe.

Whippets sind für ihre Geschwindigkeit und Kraft bekannt und können mit Geschwindigkeiten von bis zu 35 Meilen pro Stunde laufen. Ursprünglich für Rennen verwendet, brauchen sie tägliche Bewegung und eignen sich hervorragend für Sprinter, die versuchen möchten, mit dem Tempo ihres Hundes mitzuhalten.

Nr. 2 Wohnungen:

Das Selbstvertrauen und die Größe eines Bichon Frise machen ihn zu idealen Stadthunden. Sie funktionieren gut auf engstem Raum und ein Spaziergang in der Nachbarschaft reicht normalerweise aus, um sie glücklich zu machen.

Die Bulldogge ist ein mittelgroßer, ruhiger Hund mit einem moderaten Energieniveau. Regelmäßige Aktivität ist notwendig und vorteilhaft, aber die Rasse hat eine geringe Toleranz für Bewegung bei heißem und feuchtem Wetter.

Der Greyhound ist im Herzen ein Stubenhocker. Obwohl diese Rasse einen guten Auslauf genießt, sind sie im Allgemeinen mit ein paar täglichen Spaziergängen zufrieden.

Ihre anpassungsfähige Natur, ihre sozialen Fähigkeiten und ihre starken, aber robusten Körper machen den Havaneser zu einem idealen Stadthund, aber sie sind damit zufrieden, überall zu sein, wo sie die Aufmerksamkeit von jungen und alten Bewunderern auf sich ziehen können.

Boston Terrier haben ein sanftes Wesen. Sie sind leicht zu trainieren, menschenorientiert und robust, aber tragbar. Sie brauchen mäßige Bewegung und brauchen wenig Pflege.

#3 Aktive Besitzer:

Siberian Huskies sind kräftig gebaute Hunde mit lebhaftem Temperament und jederzeit bereit für Abenteuer. Als echte Ausdauerrasse sind Sibirier eine ausgezeichnete Wahl für diejenigen, die einen Hund suchen, der sie auf langen Wanderungen unterhalten wird.

Siehe auch  Juckende Haut bei Hunden – So erkennen Sie die 5 häufigsten Ursachen

Der Australian Shepherd ist eine intelligente, abenteuerlustige Rasse, die immer bereit ist zu gehen. Ursprünglich als Hütehunde eingesetzt, sind Australian Shepherds ausgezeichnete Wanderpartner, da sie sehr sportlich, freundlich und gut für lange Stunden anstrengender Aktivität geeignet sind.

Aufgrund ihrer angeborenen Kraft und ihres Tatendrangs als Jagdhund haben sich Vizslas ihren Bewegungsdrang und ihre Liebe zur Natur bewahrt. Vizslas sind energische und athletische Hunde, sehr freundlich und anhänglich und immer bereit zu gehen.

Deutsch Kurzhaar genießen lange Stunden anstrengender Aktivität in verschiedenen Klimazonen, was sie für lange Wanderungen und Abenteuer geeignet macht. Sie sind gesellig und bereit zu gefallen, arbeiten gerne mit ihren Besitzern zusammen und finden neue Freunde.

Der Weimaraner ist ein Jagdhund, der für lange Stunden im Freien gezüchtet wurde, was ihm auch heute noch Spaß macht. Weimaraner sind treue, liebevolle und lebenslustige Hunde, die ausgezeichnete Wanderpartner sind. Sie sind auf Geschwindigkeit und Ausdauer ausgelegt und eignen sich gut für kurze und lange Ausflüge.

#4 Kuscheln:

Skye Terrier genießen die tägliche Interaktion mit ihrer Familie. Sie lieben es zu kuscheln und erwarten es.

Englische Toy Spaniels sind im Allgemeinen ruhige, liebevolle und gelassene Hunde. Besonders gerne kuscheln sie auf dem Schoß und kuscheln sich in weiche Kissen.

Bekannt als der „sanfte Riese“, lässt sich die Deutsche Dogge gerne die ganze Zeit kuscheln und wird Sie mit ihrem großen Kopf anstupsen, um Ihre Aufmerksamkeit zu erregen.

Mastiffs werden trotz ihrer Größe versuchen, ein Schoßhund zu sein. Sie sind besonders anhänglich gegenüber Kindern, auch wenn sie sie unbeabsichtigt umwerfen können.

Bichon Frise sind am glücklichsten, wenn Sie kuscheln und ihnen Aufmerksamkeit schenken. Sie hängen sehr an ihren Menschen und möchten nicht von ihnen getrennt werden.

Greyhounds sind sehr anhänglich gegenüber ihren Menschen und sind wohlerzogene, ruhige Haushunde. Sie lieben es zu kuscheln und ihr Lieblingsplatz zum Kuscheln ist ihr Bauch.

#5 Schutz:

Dobermann Pinscher sind wachsam, mutig und unerbittlich. Sie sind auch äußerst vertrauenswürdig, loyal und beschützen ihr Volk – sie müssen Teil der Familie sein.

Deutsche Schäferhunde sind ausgeglichene, selbstbewusste, selbstbewusste Hunde mit einer schützenden Natur. Sie geben ausgezeichnete Wachhunde ab und sind normalerweise Fremden gegenüber reserviert.

Bullmastiffs haben ausgezeichnete Instinkte und eine äußerst beschützende Natur. Der Bullmastiff ist ein idealer Familienwächter, weil er selten bellt, aber angreift, wenn er spürt, dass seine Besitzer in Gefahr sind.

Siehe auch  Nicht allergische kleine Hunderassen für Menschen mit Allergien

Rottweiler haben starke Schutz- und Territorialinstinkte, die sie zu hervorragenden Wachhunden machen. Besitzer müssen diese Schutzinstinkte auf positive Weise trainieren und lenken, um zu vermeiden, dass diese Hunde herrisch und herrschsüchtig werden.

Akitas sind ruhige, anspruchsvolle Hunde. Akitas sind misstrauisch gegenüber Fremden und oft intolerant gegenüber anderen Tieren und teilen ihre alberne, liebevolle Seite gerne mit Familie und Freunden. Der große, unabhängig denkende Akita ist fest verdrahtet, um diejenigen zu schützen, die er liebt.

#6 Endlose Anbetung/Loyalste:

Große Pyrenäen sind eine der treuesten Rassen. Sie sind äußerst beschützerisch, egal ob es sich um Vieh oder Menschen handelt.

Der Shetland Sheepdog, oft als „persönlicher Schatten“ bezeichnet, lebt zu 100 Prozent für seine Besitzer.

Akitas sind intelligent und willensstark, tun aber alles, um ihre Familie zu beschützen.

Collies sind dafür bekannt, sehr loyal zu sein, aber ohne Zurückhaltung. Dieser Hund wird jedoch auch Ihr „persönlicher Schatten“ sein.

Die Bretagne ist eine energische Rasse, die ihrem Besitzer meilenweit folgt, ohne sich zu verirren. Ihre Hingabe macht sie leicht für jede Sportart zu trainieren.

#7 Überallhin mitnehmen/Reisen:

Chihuahuas sind die perfekten Reisebegleiter, weil sie nicht viel Platz einnehmen, nicht viel essen und unter den Sitz eines Flugzeugs passen. Sie sind tolerant gegenüber Fremden und lieben sie.

Die loyale Natur des Yorkshire Terrier macht es einfach, mit ihm zu reisen, da er gerne bei seinen Besitzern bleibt. Sie sind klein und leicht zu transportieren, sodass sie sich gut im Flugzeug oder im Auto eignen.

Pommersche scheinen sich in einer Handtasche oder einem Kinderwagen wie zu Hause zu fühlen.

Französische Bulldoggen sind bereit, es mit allem aufzunehmen. Sie haben eine spunkige Persönlichkeit und passen sich neuen Situationen an.

Bichon Frises sind eine fröhliche Rasse, die sich leicht an neue Umgebungen anpasst, was sie zu großartigen Reisebegleitern macht.

#8 Hundesport:

Die kleine Statur eines Papillons mag Sie täuschen, aber sie sind großartige Agilitätskonkurrenten. Papillons können sehr schnell sein und sind aufgrund ihrer Größe großartige Springer.

Border Collies scheinen für den Agility-Sport geschaffen worden zu sein. Sie sind unglaublich schlau, ehrgeizig und schnell agil.

American Staffordshire Terrier sind starke, athletische, aktive Hunde, die es lieben, einen Job zu erledigen. Sie sind sehr lernfähig und schätzen sowohl körperliche als auch geistige Herausforderungen.

Siehe auch  Können Sie den Unterschied erkennen?

Shetland Sheepdogs sind voller monsterverrückter Energie, können aber auch ruhig, schüchtern und introvertiert sein. Ihr Arbeitseifer, ihre angeborene Intelligenz, Schnelligkeit und ihr Mut sind der Grund, warum sie Agility-Turniere dominieren.

Pudel sind ursprünglich Wasser-Retriever, daher ist ihr sportlicher Hintergrund für sie selbstverständlich. Die Öffentlichkeit assoziiert Pudel als flauschige Showhunde, aber ihre Brillanz und Athletik machen sie bei Gehorsams- und Beweglichkeitsprüfungen dominant.

#9 Diensthunde:

Labrador Retriever eignen sich für so viele verschiedene Zwecke, einschließlich der Arbeit als Blindenhunde, Mitglieder von Such- und Rettungsteams und zum Aufspüren von Betäubungsmitteln. Dies macht sie zu einer sehr beliebten Rasse für Servicearbeiten.

Golden Retriever sind für verschiedene Zwecke gleichermaßen gut geeignet. Golden Retriever sind auch fleißig und sehr gut darin, Gegenstände zu apportieren, was sie für die Arbeit mit Menschen mit Behinderungen geeignet macht.

Es ist bekannt, dass Collies Anfälle im Voraus erkennen. Sie sind ausgezeichnete psychiatrische Begleittiere für Erkrankungen wie Angstzustände und PTBS.

wurden zu vielseitigen, lernfähigen und willigen Arbeitern gezüchtet. Sie haben eine großartige Fähigkeit, Ablenkungen zu ignorieren und sich auf die Arbeit zu konzentrieren, was sie für Servicearbeiten geeignet macht. Sie wurden ausgebildet, um eine unglaubliche Bandbreite an Jobs auszuführen.

Pommersche haben ein besonderes Talent als medizinische Warnhunde, um Diabetes, Asthmaanfälle und Herzinfarkte zu erkennen. Sie eignen sich auch besonders gut als Hörhunde für Gehörlose.

#10 Emotionale Unterstützung:

Golden Retriever sind dafür bekannt, energisch, liebevoll und tröstend zu sein. Sie sind äußerst loyal und wissen, wie sie sich mit ihren Besitzern verbinden können. Dieser Faktor ist für jeden Therapiehund von entscheidender Bedeutung, da Sie sicher sein können, dass Ihr Hund immer an Ihrer Seite ist.

Labrador Retriever lieben Kameradschaft und sind sehr loyal, bereit zu gefallen und super trainierbar. Sie lieben es, nach draußen zu gehen und aktiv zu sein, was ihre Besitzer dazu ermutigt, dasselbe zu tun.

Pudel lieben es, in der Nähe ihrer Besitzer zu sein. Sie sind auch geborene Performer, super sozial, toll im Umgang mit Kindern und können sich hervorragend an ihre Umgebung anpassen.

Yorkshire Terrier sind von Natur aus intelligent und können Hinweise auf Ihre Gefühle aufnehmen. Sie haben auch großartige Persönlichkeiten und können Menschen aufmuntern, wenn sie sich depressiv fühlen.

Pembroke Welsh Corgis sind freundliche, sensible, intelligente und liebevolle Gefährten.

Dies sind einige der besten Hunderassen für alle, vom Läufer bis zur Familie, danke Gina! Welches ist dein Lieblings?

.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"