Hunderassen

Der Dalmatiner

1. Dieser wirklich süße Fleck direkt über seinem Schwanz.
2. Sinn für Spaß.
3. Diese Flecken auf seinem Gesicht.
4. Schlanker, eleganter Look.
5. Intelligenz.
6. Die Art und Weise, wie ein ganzer Haufen Flecken gerade ein Ohr bedeckt.
7. Liebe zu Pferden.
8. Flecken zwischen seinen Zehen.
9, 10, 11, 12 … Nun, wir denken, Sie haben den Punkt … äh, Punkt.

Der schneidige Dalmatiner hat so viele Qualitäten, die ihn empfehlen, wie er Flecken auf seinem Fell hat. Aber weil die anderen Qualitäten des Dally so oft von diesem Blickfang getarnt werden
Muster, werden wir für einen Moment so tun, als wäre er nur ein schlichter, weißer, einfarbiger Hund. Wir werden vergessen, dass er sogar diese Du-weißt-schon-was hat.

Tatsächlich weiß niemand wirklich, warum Dalmatiner aussehen, als stünden sie zu nahe, wenn eine Künstlerin ihren Pinsel voller dunkler Farbe ausschüttelte. Die Herkunft der Rasse ist nicht bekannt. Einige argumentieren, dass der Name Dalmatiner aus der Region Dalmatien an der Adria in Osteuropa stammt. Andere schreiben es einem Mann namens Jurij Dalmatin zu, der möglicherweise im 16. Jahrhundert mit der Rasse in Verbindung gebracht wurde. Eine andere Theorie besagt, dass der Name eine Verballhornung von Dama-Chien ist und dass der Dally ursprünglich gezüchtet wurde, um Damwild zu jagen (Dama ist lateinisch für Damwild, Chien ist Hund auf Französisch).

Unabhängig davon, ob die Jagd der ursprüngliche Zweck des Dalmatiners war oder nicht, war sein berühmtester Karriereweg das Folgen von Pferden. bergauf und bergab, über felsige Straßen und durch geschäftige Städte, bei Schnee, Regen und praller Sonne trabte der Dal treu hinter Maiskolben, Kutschen und Kutschen her. Die meisten Dalmatiner haben eine natürliche Affinität zu Pferden, was sie zu idealen Stallwächtern und Reisebegleitern in einer Zeit macht, in der alle Transporte echte Pferdestärken erforderten.

Siehe auch  Der Chesapeake Bay Retriever

Feuerwehrwagen, die zum Brandort stürmten, wurden möglicherweise von einem mutigen Dalmatiner begleitet, vielleicht um den Weg für die Feuerwehrleute freizumachen oder um sicherzustellen, dass die galoppierenden Pferde nicht von herumstreunenden Hunden auf der Straße belästigt wurden. Heute hat sich der Hund, der das Feuerwehrhaus und seine Ställe von Ratten fernhielt, zu einem sympathischen Maskottchen und Brandschutzausbilder entwickelt, der oft verwendet wird, um Kindern grundlegende Feuerwehrübungen wie „Stop, Drop, and Roll“ beizubringen oder sich in Sicherheit zu kriechen ein brennendes Gebäude.

Die Rasse hat auch eine lange Geschichte als Schausteller, von reisenden Künstlern mit Zigeunerwagen und Popularität als Zirkusclown bis hin zu führenden Rollen in Werbung, Fernsehen und Filmen. Wie viele Hunderassen können ihr eigenes Videospiel beanspruchen? The Dal hat zwei: Escape from DeVil Manor und 102 Dalmatians: Puppies to the Rescue. Mit The 101 Dalmatians Musical, das derzeit auf Bühnen in den USA zu sehen ist, ernten Dals sogar begeisterte Kritiken im Live-Theater.

Die Hundestars des Musicals veranschaulichen jedoch einen wichtigen Punkt: Viele von ihnen sind Rettungshunde, die aus Tierheimen adoptiert wurden. Dalmatiner sind energiegeladene, intelligente Hunde mit dem Bedürfnis, mit Menschen zusammen zu sein und etwas zu tun, wie die erstaunliche Arbeit, die sie auf der Bühne leisten. Leider erwerben zu viele Menschen Dalmatiner, nachdem sie einen niedlichen Cartoon gesehen haben oder allein wegen ihres Aussehens und ohne zu bedenken, dass sie möglicherweise nicht die richtigen Besitzer für diese Rasse sind. Wenn sich ihr kleiner Patch oder Penny in einen erwachsenen Hund mit Bewegungsanforderungen und eigensinniger Persönlichkeit verwandelt, werfen sie das „Problem“ bei der örtlichen Tierschutzgesellschaft ab.

Siehe auch  Der alaskische Klee Kai

Ein weiterer Grund, warum Dalmatiner in einem Tierheim landen können, sind Hörbehinderungen. Die offizielle Position des Dalmatian Club of America zur dalmatinischen Taubheit besagt, dass 10 bis 12 Prozent der Rasse taub sind. Die Meinungen darüber, wie schwierig es ist, einen tauben Hund zu besitzen, gehen auseinander. Einige Experten warnen davor, während andere argumentieren, dass taube Hunde mit etwas zusätzlicher Aufmerksamkeit und Training ein glückliches und erfülltes Leben führen können. (Weitere Informationen zum Training eines tauben Hundes finden Sie auf Seite 88 in dieser Ausgabe.) Hörbehinderungen werden bei Dalmatiner vererbt, und während engagierte Züchter daran arbeiten, Taubheit durch Tests und sorgfältige Zucht zu beseitigen, muss jeder, der mit einem Dal leben möchte, sich dessen bewusst sein des möglichen Problems.

Andere gesundheitliche Bedenken für den Dalmatiner sind Harnsteine ​​und Allergien, die die Haut betreffen. Eine geplante Diät kann einen großen Beitrag zur Kontrolle dieser beiden Erkrankungen leisten.

Der durchschnittliche Dalmatiner ist ein fröhlicher, athletischer Hund, der für Langstreckenläufe konzipiert ist. Der Rassestandard des American Kennel Club beschreibt ihn als „stark, muskulös und aktiv … ausgeglichen und wachsam … fähig zu großer Ausdauer kombiniert mit einer angemessenen Geschwindigkeit.“ Sein Fell muss reinweiß sein mit kurzen, feinen Haaren und Markierungen entweder in dichtem Schwarz oder „Leber“ (dunkelbraun) – keine anderen Farben sind akzeptabel. Die Nasenfarbe muss zu den Flecken passen.

Hoppla – haben wir gerade Flecken gesagt?

Oh, zum Teufel damit – wie können wir den Dalmatiner feiern, ohne zu sagen, wie sehr wir seinen einzigartigen Look lieben? Nehmen Sie diese spritzigen Markierungen weg und der Dal wäre immer noch ein Hund mit 100 Freuden – aber die Flecken machen ihn zu 101.

Siehe auch  Die Bulldogge

.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"