Hund & Zubehör

Warum kaufen Leute Hundezelte?

Der Sommer ist die beste Jahreszeit für Menschen, um mit ihrem Hund im Freien Spaß zu haben, während sie schwimmen, wandern oder mit ihnen Fangen spielen. Camping ist eine der beliebtesten Freizeitbeschäftigungen von Hundebesitzern, aber wenn ihr Haustier gerne schnarcht, beim Erkunden schmutzig wird oder noch schlimmer, Gas gibt (eine Angewohnheit der meisten Hunde), möchten sie möglicherweise ihr Zelt nicht teilen. Am besten besorgen sie sich ein Hundezelt.

Ein Hundezelt hat mehrere Vorteile. Es schützt Haustiere vor der Sonne, da ein Zelt es Hunden ermöglicht, sich bequem im Schatten auszuruhen, während ihre Herren Fliegenfischen oder sich an einem Fluss, Teich oder Bach entspannen. Trainer können sie bei Hundeausstellungen verwenden, um Tiere zu inszenieren oder für das Agility-Training. Sie können in einem Park nützlich sein, wenn es keinen Schatten gibt, oder im Garten bei Grillpartys. (Hinweis: Die Benutzung von Haustierzelten sollte von Erwachsenen beaufsichtigt werden).

Ein Hundezelt hat auch eine Reihe von Nachteilen.

Wenn die Leute zum ersten Mal ein Hundezelt sehen, scheint es eine praktische Sache zu sein, aber die Wahrheit ist, dass es auch Nachteile hat.

Nachteile:

  • Die Pflege eines solchen Zeltes ist nicht gerade wartungsarm, insbesondere wenn die Nutzung maximiert wird.

  • Die meisten Hundezelte sind sehr kompakt, sodass nur ein Hund hineinpasst.

  • Sie sind in verschiedenen Größen erhältlich, sodass Hundebesitzer ihre Haustiere zuerst ausmessen sollten, um das am besten geeignete Modell zu kaufen. Dies gilt insbesondere bei größeren Rassen, damit sie sich umdrehen und sich wohl fühlen können.

Wie man einem Hund beibringt, in seinem Zelt zu bleiben

Genau wie ihre menschlichen Väter mögen es Hunde nicht, sofort in ihrem vorübergehenden Zuhause zu bleiben. Während sich einige Hunde leicht anpassen und sich sofort hinlegen können, zögern andere, hineinzugehen oder sogar in die Nähe zu gehen.

Hundebesitzer sollten es nicht eilig haben, den Reißverschluss zu schließen, sobald ihr vierbeiniger Begleiter das erste Mal einsteigt und sich darin ausruht. Wenn ihr Hund unruhig und zweifelnd wird, sollten sie eine Weile warten, um sich daran zu gewöhnen.

Indoor-Hundezelte können anstelle eines Netzbehälters oder Hundekorbs gewählt werden. Sie können als gemütlicher, versteckter Rückzugsort dienen. Sie können auch praktisch für den Urlaub sein. Es ist platzsparend, da es zusammengeklappt und im Kofferraum aufbewahrt sowie im Hotelzimmer leicht zusammengebaut werden kann. Auf diese Weise gibt es Hunden auch an einem unbekannten Ort etwas Vertrautes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"