Katzenrassen

Wie alt sollten Kinder sein, bevor sie eine Katze bekommen?

Katzen sind nicht nur für Erwachsene und ältere Menschen geeignete Begleiter, sondern auch für Kinder. Sie können Ihrem Kind jedoch nicht einfach eine Katze oder ein anderes Haustier geben, das es gerne hat, da es eine bestimmte Altersgruppe gibt, in der es geeignet ist, eine zu besitzen.

Obwohl Katzen preiswert und pflegeleicht sind, sind nicht alle Kinder verantwortungsbewusst genug, um sich um sie zu kümmern. Um die Katze und Ihr Kind zu schützen, müssen Sie die Vor- und Nachteile einer Heimtierhaltung planen, abwägen und sorgfältig abwägen. Außerdem sind nicht alle Arten von Haustieren für sie geeignet.

Verschiedene Arten von Haustieren und geeignetes Alter der Kinder, um sie zu haben

Wenn Ihr Kind zwischen 3 und 5 Jahre alt ist, ist es vorzuziehen, ihm Meerschweinchen zu geben, da sie sanft sind und selten beißen. Wenn Ihr Kind zwischen 6 und 10 Jahre alt ist, sollten Sie erwägen, ihm Haustiere wie Mäuse, Hamster, Fische und Rennmäuse zu geben. Wenn sie zwischen 10 und 13 Jahre alt sind, dann gib ihnen Kaninchen, Katzen und Hunde. Wenn sie 14 Jahre oder älter sind, dann gib ihnen Fisch oder Vogel, weil sie in der Schule und mit außerschulischen Aktivitäten beschäftigt sind.

Wie bereits erwähnt, ist das Alter zwischen 10 und 13 Jahren das bevorzugte Alter für Kinder, um Katzen als Haustiere zu halten, da sie verantwortungsbewusst genug sind, um sie zu füttern, ihr Katzenklo zu reinigen, ihren Futternapf und ihren Käfig zu reinigen, und sie sind zuverlässiger sie nach draußen zu führen. Auch wenn sie bereits für diese Aufgaben verantwortlich sind, müssen Sie sie beaufsichtigen, um festzustellen, ob Katzen ausreichend Futter und Wasser haben. Sie sollten auch überprüfen, ob die Katzen gesund sind.

Vorteile von Katzen als Haustiere:

Untersuchungen zeigen, dass der Besitz von Haustieren eine beruhigende und beruhigende Wirkung auf Tierbesitzer hat. Sie wirken sich positiv auf Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden aus. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass sich die Anwesenheit von Haustieren positiv auf Puls, Blutdruck und Atemfrequenz auswirkt.

Katzen wurden in Pflegeheimen und Krankenhäusern eingesetzt, weil sie therapeutische Wirkungen auf bettlägerige Patienten haben. Ihre warmen und pelzigen Körper beeinflussten den Geisteszustand einer Person. Es senkt den Stresspegel von Tierhaltern und beugt kleineren Erkrankungen wie Erkältungen und Grippe vor. Kinder, die ihren Anteil an der Aufzucht von Katzen geleistet haben, haben ein höheres Selbstwertgefühl und gute soziale Fähigkeiten. Darüber hinaus hilft der frühe Kontakt mit Katzen Kindern, Resistenzen gegen Asthma und Allergene zu entwickeln. Es ist auch ein geeigneter Begleiter für ältere Menschen als Hunde, da sie kostengünstig im Unterhalt sind. Katzen brauchen keine regelmäßigen Übungen wie Gehen und ständige Ausflüge in den Garten.

Forscher fanden auch heraus, dass Katzen auch die Gesundheit von Patienten mit HIV verbessern. Sie verringern auch die Einsamkeit alleinstehender Frauen und helfen Patienten mit Herzerkrankungen, sich schnell zu erholen.

Mit all den oben genannten Vorteilen sind Katzen zweifellos das bevorzugte Haustier für Ihr Kind. Aber bevor Sie ihnen eine geben, müssen Sie Ihr Budget berücksichtigen und welche Art von Katze Sie gerne haben möchten, da in Zoohandlungen verschiedene Arten von Hauskatzen erhältlich sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"