Katzen

Katzen und das Phänomen des \Kneadings\

Katzen und das Phänomen des „Kneadings“

Katzen sind faszinierende Tiere mit einer Vielzahl von interessanten Verhaltensweisen. Eine dieser Verhaltensweisen, die bei vielen Katzen häufig beobachtet wird, ist das sogenannte „Kneading“ oder „Kneten“. Diese wiederkehrende Bewegung der Pfoten auf weichen Oberflächen ist nicht nur niedlich anzusehen, sondern hat auch eine Reihe von bedeutenden Bedeutungen und Hintergründen. In diesem Artikel werden wir uns genauer mit dem Phänomen des „Kneadings“ bei Katzen befassen und versuchen, das Verhalten besser zu verstehen.

Was ist „Kneading“?

Beim „Kneading“ handelt es sich um eine Bewegung, bei der Katzen abwechselnd mit ihren Vorderpfoten auf einer weichen Oberfläche drücken und die Krallen ausfahren, ähnlich wie bei einer Knetbewegung. Während sie dies tun, bewegen sie ihre Pfoten rhythmisch vor und zurück und manchmal sogar in kreisenden Bewegungen. Oft begleiten sie diese Bewegungen mit einem erhöhten Schnurren oder einer allgemeinen Zufriedenheit.

Warum kneten Katzen?

Das „Kneading“ bei Katzen hat verschiedene mögliche Gründe und Bedeutungen. Hier sind einige der häufigsten Erklärungen:

1. Erinnerung an das Kätzchenalter

Einer der Hauptgründe, warum Katzen das „Kneading“ betreiben, liegt in der Erinnerung an ihre Kätzchenzeit zurück. Wenn Katzenbabys nur wenige Wochen alt sind, treten sie auf den Brustkorb ihrer Mutter und „massieren“ so die Milchdrüsen, um die Milchproduktion anzuregen. Durch die Wiederholung dieser Bewegung können erwachsene Katzen das Gefühl der Sicherheit und des Komforts aus ihrer Kätzchenzeit nachahmen.

Siehe auch  Exotische Haustiere - Pflege für große, nicht im Haus lebende Katzen

2. Markierung des Territoriums

Das „Kneading“ kann auch dazu dienen, das Territorium einer Katze zu markieren. Wenn sie auf einer bestimmten Oberfläche, wie beispielsweise einem weichen Sofa, „knetet“, hinterlässt sie Duftmarkierungen von den Duftdrüsen in ihren Pfoten. Diese Duftmarken dienen anderen Katzen als Hinweis auf die Anwesenheit und Dominanz der kneadenden Katze.

3. Entspannung und Wohlbefinden

Das „Kneading“ ist oft mit einem erhöhten Schnurren und einer allgemeinen Zufriedenheit verbunden. Es scheint also eine Form der Entspannung und des Wohlbefindens für Katzen zu sein. Durch das Kneten der Pfoten werden Endorphine freigesetzt, die ein angenehmes Gefühl vermitteln und Stress abbauen können. Katzen tun dies oft auf weichen und bequemen Oberflächen wie Decken oder Kissen.

4. Stimulation der Durchblutung

Eine weitere mögliche Erklärung für das „Kneading“ bei Katzen ist die Stimulation der Durchblutung. Durch das Kneten der Pfoten wird die Blutzirkulation in den Gliedmaßen verbessert. Dies ist besonders wichtig, wenn Katzen längere Zeit in einer Position verharren oder ihre Gliedmaßen nicht ausreichend bewegen können.

5. Vorbereitung von Schlafplätzen

Katzen kneten manchmal auch ihre Schlafplätze, bevor sie sich hinlegen. Diese Bewegung kann dazu dienen, die Oberfläche zu prüfen und sie gemütlicher zu machen, indem sie glätten und formen.

Häufig gestellte Fragen

Warum kneten manche Katzen mehr als andere?

Es gibt keine eindeutige Antwort auf diese Frage, da das „Kneading“ von verschiedenen Faktoren wie der individuellen Persönlichkeit der Katze, ihren Erfahrungen in der Kätzchenzeit und ihrer Umgebung beeinflusst wird. Einige Katzen kneten möglicherweise häufiger, weil sie besonders liebevoll oder zutraulich sind.

Warum kneten Katzen nur bestimmte Oberflächen?

Das „Kneading“ wird oft auf weichen und bequemen Oberflächen wie Decken, Kissen oder den Schoß ihres Besitzers ausgeführt. Dies liegt wahrscheinlich daran, dass diese Oberflächen das Kneten angenehmer machen und dem Bedürfnis der Katze nach Komfort und Entspannung entsprechen.

Siehe auch  Der Einfluss von Musik auf Katzen: Was die Forschung sagt

Sollte man das „Kneading“ bei Katzen fördern oder unterbinden?

Grundsätzlich ist das „Kneading“ ein natürlicher Instinkt bei Katzen und sollte nicht unterdrückt werden, solange es keine Schäden verursacht. Es ist eine normale und unterstützende Verhaltensweise, die das Wohlbefinden der Katze fördern kann. Wenn das Kneten für den Menschen unangenehm ist, können geeignete Oberflächen bereitgestellt werden, auf denen die Katze ihre Bedürfnisse erfüllen kann.

Fazit

Das „Kneading“ ist eine faszinierende Verhaltensweise bei Katzen, die eine Vielzahl von Bedeutungen hat. Es kann die Erinnerung an das Kätzchenalter hervorrufen, das Territorium markieren, Entspannung und Wohlbefinden fördern, die Durchblutung stimulieren und sogar die Vorbereitung von Schlafplätzen umfassen. Es ist wichtig, das „Kneading“ bei Katzen zu verstehen und zu akzeptieren, da es Teil ihrer natürlichen Verhaltensweisen ist.

Quellen

  • „Why Do Cats Knead? (It’s Not Just about Making Bread!)“ von PetMD
  • „Why Do Cats Knead?“ von Catster
  • „Why Do Cats Knead?“ von The Humane Society of the United States

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"