Katzen & Gesundheit

Finden Sie die richtige Krankenversicherung für Katzen

Haustierbesitzer lieben ihre Haustiere, und Katzenbesitzer sind da keine Ausnahme. Tatsächlich sollte die Gewährleistung der Gesundheit Ihrer geliebten Katze die oberste Priorität für Katzenbesitzer sein. Leider erschweren die steigenden Kosten für die tierärztliche Gesundheitsversorgung die Behandlung, die zur Vorbeugung und Heilung häufiger Gesundheitsprobleme bei Katzen erforderlich ist.

Um sicherzustellen, dass Sie und Ihre Familie es sich leisten können, sich um Ihre Katze zu kümmern, falls eine schwerwiegende Erkrankung auftritt, ist die Katzenkrankenversicherung üblicher geworden. Es gibt mehrere große, etablierte Krankenkassen, die sich auf die Gesundheitsversorgung von Katzen spezialisiert haben. Bevor Sie einen Gesundheitsdienstleister für Ihre Katze auswählen, sollten Sie einige Dinge berücksichtigen.

Die Höhe der für Ihre Katze verfügbaren Krankenversicherung kann je nach Anbieter und ihren verschiedenen Gesundheitsplänen stark variieren. Einige Dinge, wie z. B. Urinanalyse und Impfungen, sind möglicherweise nicht im Basistarif enthalten; während alles von Röntgenstrahlen, Herzwürmern, Flohbekämpfung, Krebs, Rezepten und sogar Zahnbehandlungen mit den Premium-Gesundheitsplänen verfügbar sein kann.

Eine andere zu berücksichtigende Sache ist, was nicht abgedeckt wird. In der Regel werden Vorerkrankungen und Erbkrankheiten bestimmter Katzenrassen nicht abgedeckt. Selbst typische Katzenprobleme wie Verhaltensprobleme und Parasiten sind möglicherweise nicht abgedeckt, je nachdem, welche Art von Krankenversicherung für Katzen Sie in Betracht ziehen.

Es ist auch schwierig, einen Krankenversicherungsplan für Katzen zu finden, der routinemäßige körperliche Untersuchungen, Sterilisation oder Kastration, Impfungen und Zahnreinigung abdeckt – obwohl Sie mit dem richtigen Krankenversicherungsplan diese Behandlungen möglicherweise mit oder ohne Selbstbeteiligung erhalten.

Es ist wichtig, dass Sie sich mit Ihrem Tierversicherungsberater zusammensetzen und alle möglichen Bedingungen erklären, für die Sie sicherstellen möchten, dass Ihre Katze versichert ist, und ihn oder sie bitten, alle Bedingungen zu erklären, für die Ihre Katze möglicherweise nicht versichert ist. Tierkrankenversicherungsanbieter sind in diesem Aspekt viel besser ausgebildet, erwarten Sie also nicht, sie zu überlisten. Verlassen Sie sich stattdessen darauf, dass Ihr Anbieter Sie aufklärt, damit Sie den besten Plan für Ihr Geld kaufen und gleichzeitig sicherstellen können, dass Ihre Katze ein langes, gesundes, glückliches und geschütztes Leben führt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"