Katzen & Gesundheit

5 Vorteile von Bierhefe für Hunde und Katzen

Der häufigste Grund für die Verwendung von Bierhefe für Hunde (oder Katzen) ist ihre Vielzahl an gesundheitlichen und ernährungsphysiologischen Vorteilen. Bierhefe ist reich an essentiellen Nährstoffen wie Zink und Protein, was sie zu einer perfekten Nahrungsergänzung für Haut und Fell von Haustieren macht. Während es wichtig ist, dass Ihr kleiner Freund ein gesundes Haarkleid und eine schöne Haut hat, hat Bierhefe tatsächlich zahlreiche Vorteile.

1. Hautpflege und Haarausfallkontrolle

Der vielleicht häufigste Grund, Ihrem Hund oder Ihrer Katze Hefe zu geben, ist die Verbesserung der Gesundheit von Haut und Fell. Einer der wichtigsten Nährstoffbestandteile der meisten Nahrungsergänzungsmittel für Bierhefe ist Biotin. Biotin ist sehr wichtig für eine gesunde Haut und ein gesundes Fell. Ein weiterer essentieller Nährstoff ist Zink, das auch eine gesunde Haut unterstützt.

2. Andere Inhaltsstoffe bieten zusätzliche gesundheitliche Vorteile

Die meisten Nahrungsergänzungsmittel mit Hefe für Hunde sind vollgepackt mit zusätzlichen Zutaten wie Knoblauch, die weitere ernährungsphysiologische Vorteile für die Haut und das Fell Ihres Haustieres bieten und bei anderen wichtigen Problemen wie der Verdauung helfen. Bierhefe-Formel ist oft reich an bestimmten Proteinen, Aminosäuren und Phosphor.

3. Eine gute Ernährung sorgt für ein glückliches und aktives Haustier

Das alte Sprichwort „glückliche Frau, glückliches Leben“ lässt sich auch auf Haustiere übertragen. Haben Sie schon einmal die Fernsehsendung auf dem Discovery Channel über den Hundeflüsterer gesehen? Unglückliche Tiere können für einen sehr gestressten Besitzer sorgen. Nahrungsergänzungsmittel wie Hefe tragen zu einem ausgewogeneren Haustier bei, was wiederum einem aktiveren und glücklicheren Haustier gleichkommt.

4. Bierhefe für Hunde kann bei Verdauungsproblemen des Hundes helfen

Die häufigste Verwendung von Hefe für Hunde ist, wie oben beschrieben, für gesunde Haut und gesundes Fell; Hefe ist jedoch auch eine empfohlene Ergänzung, um bei Verdauungsproblemen in Mooren zu helfen.

5. Bierhefe kann helfen, Flöhe zu bekämpfen

Natürliche Flohbekämpfungsmittel sind bei Tierhaltern sehr gefragt, insbesondere bei solchen, die Chemikalien oder traditionelle Medikamente nicht verwenden, um zu verhindern, dass Flöhe ihre Haustiere befallen. Hefe erzeugt einen subtilen Geruch in der Haut von Haustieren (für den Menschen nicht wahrnehmbar), der Flöhe abschreckt.

Auch wenn Hefe für Ihr Haustier wie die „magische blaue Pille“ klingen mag, denken Sie daran, dass es auch am besten ist, einen Tierarzt zu konsultieren, bevor Sie mit Ihrem Tier eine neue Ernährungs- oder Ergänzungsroutine beginnen. Es ist wichtig zu verstehen, dass die Ernährung von Haustieren ein ganzheitliches Thema ist und ein kalkuliertes Gleichgewicht verschiedener Formeln beinhaltet. Obwohl Hefe einen hohen Gehalt an bestimmten Proteinen und Aminosäuren hat, wird Haustierbesitzern oft empfohlen, sie mit Kalzium zu ergänzen, um den Phosphor und Lebertran (für Vitamin A und Vitamin D) auszugleichen, der die Aufnahme von Kalzium und Phosphor unterstützt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"