Hund & Urlaub

Sichere Tipps, um Flugreisen mit Ihrem Hund einfach zu machen

Wenn Sie Ihren Hund mit auf eine Reise nehmen müssen und die Anreise per Flugzeug möglich ist, sollten Sie einige Dinge beachten, um die Reise angenehmer zu gestalten. Niemand möchte seinen Hund in eine Kiste stopfen und im Frachtraum des Flugzeugs fliegen lassen, aber es bleibt oft keine andere Wahl. Die Fluggesellschaften wollen den Hund in einer Kiste, damit er für den Flug sediert werden kann.

Das einzige, was Sie wirklich tun können, ist im Grunde sicherzustellen, dass ihre Reise so angenehm wie möglich ist, und hier wird die Vorbereitung auf den Flug so wichtig. Um Ihren Hund auf die Reise vorzubereiten, gibt es einige Dinge, die Sie tun können, bevor die Reise stattfindet.

1) Für den Anfang müssen Sie für die Reise eine USDA-zugelassene Zwingerkiste kaufen. Diese Box muss für die Reise konzipiert sein und die richtige Größe haben, damit der Hund darin sicher und bequem ist. Stellen Sie sicher, dass Ihr Hund gerade genug Platz hat, um darin stehen und sich umdrehen zu können Kiste.

2) Warten Sie nicht bis zur letzten Minute, um Ihren Hund für den Flug in die Kiste zu stopfen, sondern lassen Sie ihn sich etwa eine Woche vor dem Flug an die Kiste gewöhnen. Wenn nur noch etwa eine Woche bis zum Abflug verbleibt, lassen Sie Ihren Hund nachts in der Box schlafen, damit er oder sie sich daran gewöhnen kann. Dadurch wird die Trennung während des Fluges für den Hund viel einfacher.

3) Für den Fall, dass der Flug selbst länger als 10 oder 12 Stunden dauert, vergewissern Sie sich, dass Sie eine kleine Tüte mit Hundefutter zusammen mit den Anweisungen zum Füttern des Hundes außen an die Reisekiste kleben, damit das Personal der Fluggesellschaft daran teilnehmen kann auf die Bedürfnisse des Hundes, während er in ihrer Obhut ist.

4) Sie möchten vor allem nicht, dass Ihr Hund das endgültige Ziel verfehlt, also achten Sie darauf, dass Sie auch das Flugziel oben auf die Kiste schreiben, damit die Gepäckabfertiger sicherstellen können, dass der Hund das Ziel erreicht. Darüber hinaus sollte dies groß genug geschrieben werden, um deutlich lesbar zu sein, sowie Ihre Telefonnummer und Adresse enthalten, unter der Sie im Bedarfsfall kontaktiert werden können.

5) Stellen Sie sicher, dass Sie den Hund in den sechs Stunden vor dem Flug NICHT füttern. Das Letzte, was Sie oder der Hund wollen, ist, dass der Hund während des Fluges in der engen Zwinger einen Unfall hat.

6) Legen Sie vor dem eigentlichen Flug vorsichtshalber den Boden der Kiste mit einer Lage Zeitungspapier aus, um den Urin aufzufangen, falls während des Fluges ein Unfall passieren sollte.

7) Sie müssen auch nicht, dass Ihr Hund während des Fluges dehydriert, stellen Sie also sicher, dass Sie zwei Näpfe, von denen einer mit etwas Wasser gefüllt ist, während der andere Eis darin enthält, für den Flug in die Kiste stellen.

8) Wenn Sie einen kleinen Hund wie einen Zwergpudel oder sogar einen Chihuahua haben, kann Ihnen die Fluggesellschaft erlauben, einen kleinen Softshell-Hundekorb zu benutzen, den Sie unter Ihrem Sitz platzieren und den Hund beim Einsteigen in die Kabine des Flugzeugs mitnehmen können .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"